Klavierpeter Stodulka
Klaviertechnik

kontakt | impressum
 

Spielwerk


Wenn die Hämmerchen schon so weit abgenutzt sind, dass sie neu befilzt werden oder überhaupt ausgetauscht werden müssen, so wird das nur in der Werkstatt vorgenommen.

Oft entsteht zuviel Staub, wenn man zum Beispiel die Hammerköpfe abschleifen muss; deshalb ist es leichter, gleich das ganze Spielwerk mitzunehmen. Es ist leicht auszubauen, sollte jedoch keinesfalls selbst herausgenommen werden.


Auch Mechanikachsen unterliegen einer starken Beanspruchung und müssen gegebenenfalls durch neue ersetzt werden.

Oft ist es notwendig, auch die Achsengarnierungen oder die Kapseln zu tauschen. Diese Arbeit wird ebenfalls in unserer Werkstatt durchgeführt.